---> {Kopf für Druckversion}
Museumslogo


H a u p t t e i l

---> {Spalte (rechts):}

{Hinweistext:}

{Illustration(en)}

 
 
 
 
 

 


---> {Spalte (Mitte):}


Landesausstellung „Pipeline:Archäologie“

Sonderausstellung, 15.12.2016-23.04.2017


{Text:}   Auf rund 150 qm präsentiert das Regionalmuseum Neubrandenburg im ehemaligen Franziskanerkloster ab dem 15. Dezember 2016 bis zum 23. April 2017 die neue Sonderausstellung „PIPELINE:Archäologie. Ausgrabungen auf den großen Ferngastrassen in Mecklenburg-Vorpommern.“ Die Wechselausstellung des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege zeigt Einblicke in die umfangreichen archäologischen Arbeiten, die den Bau der beiden großen Pipelines durch das Bundesland begleiteten. Die rund 240 Exponate werfen ein Schlaglicht auf die Vielfältigkeit der Grabungen. Ein museumspädagogisches Programm für Schüler und Kinder ab 5 Jahren rundet das Angebot ab.

{Neuer Absatz:}   „Wir freuen uns den Neubrandenburgern mit PIPELINE:Archäologie eine hochkarätige Sonderausstellung zeigen zu können“, so Dr. Rolf Voß, Leiter des Regionalmuseums. „Mit der sagenumwobenen Rethra-Suche, der Geschichte um die Prillwitzer Idole und den neuen Erkenntnissen zur Schlacht im Tollensetal ist das Interesse an archäologischen Themen in unserer Gegend traditionell sehr groß. Daher wollten wir auch unseren Besuchern die archäologische Wechselausstellung des Landes zugänglich machen. Erstmalig geht eine Ausstellung des Archäologischen Landesmuseums auf Reisen und Neubrandenburg ist die dritte Station.“

{Neuer Absatz:}   Fünf Jahre lang, von 2007 bis 2012, begleitete das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern den Bau der Erdgastrassen NEL und OPAL. Über 10.000 Funde verzeichneten die Archäologen auf 340 km Länge quer durch das Land. Die Sonderausstellung PIPELINE:Archäologie zeigt die außergewöhnlichsten Schätze der Grabungen aus rund 12.000 Jahren Landesgeschichte.

Museumspädagigische Angebote:

Mit Dörte in die Unterwelt
Zeugen der Vergangenheit



{Neuer Absatz:}  
Alle unsere Ausstellungsstandorte sind Teil der Museumsmeile Neubrandenburg.


{Button:} Zurück ]